Ich schlucke literweise Sperma

Ich lasse mich gratis Ficken wenn Du …

Heute möchte ich euch einfach einmal ein wenig von mir erzählen. Mein Name ist Rosella und ich
betreibe einen Puff. Ich bin sozusagen eine Puffmutter 🙂 .

Ich habe einen ganz bestimmten Fetisch, den nicht jeder so lecker und so geil findet. Genau davon
möchte icheuch erzählen. Aber erst einmal erzähle ich euch von mir persönlich.

Wie ich bereits geschrieben habe, heiße ich Rosella. Ich bin leicht mollig und dauergeil. Mein
Mann meint immer zu mir, dass ich nie genug bekommen kann. Meist ist das auch so. Doch meine
Vorliebe von Sperma will und kann er einfach nicht mit mir teilen. Das ist aber auch nicht weiter
schlimm. Da ich einen Puff habe, kann ich jederzeit Wichse von Kerlen bekommen.

Wie ich darauf gekommen bin, ist eigentlich ganz leicht und einfach. Es fing alles damit an, dass ich
damals auch mit meinen Kunden geschlafen hatte. Klar habe ich das immer nur mit Gummi
gemacht. Welche vernünftig denkende Nutte macht das schon ohne Kondom.
Immer, wenn die Kerle gekommen sind, haben sie den Gummi in die Ecke geschmissen und ich
sammelte sie ein. Erst habe ich die Teile immer weggeschmissen. Doch nach einer Weile dachte ich
mir, ich kann doch den ganzen Saft von den Kerlen sammeln, damit ich später irgendwann damit
spielen kann.

Puffmutter

Meinen Mann wollte ich damit mit einladen. Doch er wollte nicht. Er meinte nur zu mir, dass ich das
gerne alleine machen kann, denn auf viel Wichse von andern Kerlen steht er nicht. Es reicht Ihm
schon, wenn die mich ficken.

Ich zog mich also in meinen Puff an einen Abend zurück, an dem ich geschlossen hatte, und
versuche meinen Sperma Fetisch zu befriedigen. Damals war das noch alles neu und ich war
verdammt aufgeregt. Ich wollte auf jeden Fall meinen geilen Körper mit dem vielen Sperma
übergießen und die Wichse auf meinen geilen dicken Titten verreiben.

Den Rest aus dem großen Eimer wollte ich trinken und das so viel wie nur möglich.

Gesagt getan. Ich fing an meine Lust zu befriedigen und ich kann euch sagen, das war einfach
nur der Hammer. Ich habe noch nie so eine geile Ekstase verspürt, wie in dem Moment, als
ich die Wichse von ungefähr 100 Kerlen auf meinen geilen dicken Titten verrieb.
Auch getrunken habe ich bestimmt 500ml. Es schmeckte köstlich. Die Mischung macht es
eben. Auch heute, nach ungefähr 20 Jahren, in denen ich das schon mache, kann ich einfach
nicht genug bekommen. Das ist auch der Grund, warum ich meinen Puff erweitert habe und
inzwischen 20 Mädels habe, die für mich arbeiten.

In meinem Anbau befindet sich ein FKK-Club. Man, da wird vielleicht viel gesammelt, kann
ich euch sagen. Inzwischen kann ich meiner Lust fast jeden Tag nachgehen. Meine Mädels
habe ich noch nicht gefragt. Sie wissen zwar davon, aber ich weiß nicht genau, ob sie das
möchten. Es kann ja auch nicht jede Frau diesen Spermafetisch haben.
Ich für meinen Teil möchte mich auf jeden Fall nicht mehr deswegen verstecken. Klar, am
Anfang kam ich mir schon komisch vor. So war macht man nicht in einer Gesellschaft, wie in
der, in der wir leben. Aber inzwischen ist mir das egal. Wenn ich höre, was die Herren, die in
meinen Puff kommen für Vorlieben haben, dann könnte man sich auch fragen, was das soll.

Leider ist aber noch keiner gekommen, der auch einmal in Sperma baden und mit mir
meine Lust teilen möchte. Ich träume schon viel zu lange davon einmal einen Mann kennen
zu lernen, der sich mit Sperma von vielen Kerlen übergießen lässt und der das auch mit mir
zusammen trinkt. Vielleicht schön gemütlich in einer Wanne voller Wichse aus einem Sektglas
oder so.

Oder er fickt mit in der Spermawanne von hinten und spritzt am Ende auch seinen Saft noch
in die geile klebrige Süermasuppe. Oh ja, das wäre geil. Das wäre etwas, was ich auch noch
einmal erleben möchte. Wie gesagt, mein Mann möchte nicht. Er steht nicht darauf.

Aber so ein geiler spermafreudiger Kerl. Hmm das wäre was.

Vielleicht finde ich ja auf diesen Weg einen Mann, der mich anschreibt und der das auch einmal versuchen möchte.

Das wäre auf jeden Fall verdammt geil und würde mich freuen. Du kannst mich auch
umsonst ficken und es mir in jeder erdenklichen Stellung besorgen, wenn du das möchtest.

Ich möchte dich auf jeden Fall zum Schluss mit der vielen gesammelten Wichse aus den Gummis
einreiben und die den klebrigen und weißen Saft in deinen Mund gießen, damit du es trinken
kannst und Dir dabei einen Zunenkuss geben! Wie hört sich das für dich an?

Puff Mutter

Ich hoffe doch gut. Ich würde mich auf jeden Fall über viele Anfragen freuen. Wenn ihr möchtet,
kann ich euch auf vorab ein Bild von mir schicken. Oder ihr kommt einfach so vorbei und fickt
eines meiner Mädels.

Aber denkt daran, Eure Wichse gehört mir. Die behalte ich, reibe mich damit ein und trinke,
soviel ich kann. Auch heute Abend, wenn der letze Gast gegangen ist, werde ich mir das
gesammelte Sperma von den Kerlen, die meine Mädels gefickt haben trinken und mich damit
einreiben. Ich kann es kaum noch erwarten.
Ich hoffe, dass es bald dunkel wird und ich beginnen kann. Man bin ich aufgeregt. Das wird
wieder ein Fest, welches leider kein Mann mit mir teilen möchte. Aber, ich gebe die Hoffnung
noch lange nicht auf. Ich bin erst Anfang 40 und habe noch viele glückliche Jahre vor mir, die
ich genießen und in denen ich garantiert noch einen potenten Mann finden werde, der meinen
Fetisch mit mir zusammen ausleben und mich ficken möchte.

Einen kleinen Aufruf möchte ich allerdings noch an die Männerwelt machen. Esst viele Eier,
damit ihr euren Saft in Hülle und Fülle in die Gummis spritzt. Ich brauche viel Wichse.

Ein 5-Liter-Eimer muss schon voll sein, bevor ich mich damit übergieße.
Auch ihr Kerle kommt in meinen Puff. Fickt mich umsonst, wenn ihr euch im Anschluss der
Spermadusche hingeben und auch etwas davon trinken wollt. Oder fickt mit einem Gummi
meine geilen Damen.

Wie dem auch sein. Eure Wichse gehört mir so oder so 😀

Sperma schlucken

One Reply to “Ich schlucke literweise Sperma”

  1. SxfreundHH

    Hallo Rosella, selbst wenn die Geschichte nicht wahr wäre, dann ist sie in jedem Fall gut erdacht und authentisch, also echt klingend, beschrieben. Herzlichen Glückwunsch, entweder für die Geschichte oder für Dein Hobby. Es ist sehr anmachend. Ich habe vergleichbare Lüste (auch wenn ich naturgemäß nicht über diese phantastischen Mengen verfügen kann) , hatte aber immer Angst, dass der gesammelte Saft (der eigene) irgendwie “schlecht” wird oder verderben kann. Habe also meinen Saft im Präser eingefroren und dann den neuen hinzugetan, bis eine ausfüllende Menge zusammen war. Habe es dann aufgetaut, wobei ich es dann kaum abwarten konnte und mit großer Freude geschlürft. Wenn Du also noch Saft übrig hast, würde ich mich gerne daran beteiligen. Solche Hobbies verbinden.
    Vielleicht höre ich ja einmal von Dir. Würde mich sehr freuen.
    Gruß Jürgen

Schreibe einen Kommentar