Gangbang Schlampe spielt Schwanzroulette

Jedes Wochenende mache ich ein Gangbang

Ich bin eine nimmersatte pissgeile Schlampe und euch Männer liebe ich einfach. Aber nicht, auf die herkömmliche romantische Weise. Ne, da braucht ihr keine Angst haben. Ich steh einfach auf dicke harte Schwänze, kann von denen und vor allem von den Pimmelsäften einfach nicht genug bekommen. Bin noch gar nicht so alt, gerade mal 44 Jahre jung. Von einigen meiner Ficker könnte ich locker die Mutter sein, aber ich fühle mich nicht so alt. Ich bin total fesch und liebe das Leben, will es auskosten und euch Kerle den Saft aus den Eiern saugen. Na, klingt das nicht nach ner Menge Spaß?

Gangbang Schlampe

Bei mir wird es keinem Mann langweilig, aber man muss auch gewarnt sein, denn mit einem Ständer gebe ich mich nicht zufrieden. Ich bin eine gierige Gangbang Schlampe, die es mehrfach besorgt braucht. Ich bin absolut naturgeil und zwingen muss man mich zu gar nichts, denn je versauter es beim Bumsen zur Sache geht, umso besser für mich. Man braucht auch gar nicht erst anfangen mich wie ne Dame behandeln zu wollen. Ey, da steh ich ja mal gar nicht drauf! Ich bin ein verdorbenes Fickstück, und genau so will ich auch rangenommen werden. Ich hab auch nichts dagegen, wenn beim Rudelbumsen mal ein anderes Weib dabei ist, aber mir ist es schon wichtig, dass auf jeden Fall Männerüberschuss ist, sonst erlebe ich einfach nicht meine absolute Befriedigung. Denn Schwanzteilen ist nicht so meine Stärke, ich will sie alle, am liebsten zeitgleich tief in meinen nassen verschlingenden Löchern spüren.
Wisst ihr, wenn ich nur drüber schreibe, wird mein Höschen schon wieder ganz feucht. Und weißt du, worauf ich auch total abfahre? Wenn die Kerle auf mich pissen. Angepinkelt werden und zeitgleich ficken, ey, es gibt doch fast nichts, was geiler und perverser ist.

Gut, Steigerungen gibt es immer, aber so anale Würste, ne das wäre mir dann auch ne Nummer zu derb. Aber Anpissen, den warmen Urin auf meiner Haut spüren oder meinen Mund aufmachen und sich ins Maul pinkeln lassen, dann genüsslich runter schlucken, boah wie scharf ist das immer wieder. Bin echt froh, dass es nicht nur solche Weicheier bei mir in der Gegend gibt. Wohne nämlich in einer, wie sagt man es so schön, betuchten Wohngegend. Im realen Leben bin ich ziemlich zurückhaltend und sehr diszipliniert, auch wenn es ums Arbeiten geht.
Meine eigene Kohle will ich schon haben. Und dann brauche ich als Ausgleich aber auch immer wieder meine perversen Gruppensex Aktionen. Manchmal mache ich die auch direkt bei mir daheim, in meinem Haus. Im Keller hab ich da auch so ein paar Vorrichtungen, wo man mich fixieren kann, so dass ich der Horde spritzgeiler Kerle wirklich absolut ausgeliefert bin.

Selbst, wenn ich an einem Punkt doch nicht mehr wöllte, was ich mir echt nicht vorstellen kann, aber gut man weiß ja nie, selbst dann müsste ich alles ertragen, weil ich nicht weg könnte. Das törnt auch viele Kerle an, das weiß ich. Diese Vorstellung, ein fickgeiles Weib absolut zu benutzen, wie man es gerade will. Meine ganzen Löcher müssen gestopft werden, mit richtig harten prallen Pimmeln. Dabei spielt für mich auch die Hautfarbe und das Alter keine Rolle. Ich hab es sogar schon mit Opis getrieben, im Ernst. Ist doch geil, wenn so ein perverser Opa vor einem hockt und man ihm den Stengel nuckelt. Sperma ist Sperma, und auch solch antiker Pimmelrotz ist einfach verdammt lecker und fühlt sich gut an, wenn er sich in meinem Gesicht ergießt.

Über 18 Jahre müssen bei mir natürlich alle sein, das versteht sich ja von selbst, aber ab diesem Alter nehme ich jeden Schwanz, der sich mir fordernd entgegen reckt. Ich bin einfach so geil drauf, mich anpissen und ficken zu lassen, am liebsten jeden Abend, nach dem ich von der Arbeit wieder nach Hause gekommen bin. Ist wirklich der optimale Ausgleich. Ich würd so lachen, wenn meine Etepetete Nachbarn mal rausfinden würden, was ich alles so treibe. Vor allem die Frau, die neben mir links ein Haus mit ihrem ach so erfolgreichen Mann bewohnt. Der war übrigens schon zweimal bei nem Gangbang mit mir dabei. Sein Schwanz ist echt groß und da kommt auch immer mächtig viel Ficksahne raus, wenn er auf oder in mir abspritzt.
Beim ersten Mal, da hatte ich grad zwei Ständer in meiner Maulfotze drin, drei Kerle haben auf mich uriniert und ein schwarzer Prügel steckte in meiner Möse. Tja, und der Typ, der wollte unbedingt ran. Hab ihm gesagt, er soll mir den Hintern stopfen, und genau das hat er dann auch direkt getan. Das war so dermaßen geil gewesen, viel Schwänze gleichzeitig in sich drin zu haben.

Gangbangschlampe

Sollte jede Nutte mal ausprobiert haben. Ich verstehe das sowieso nicht, warum sich viele Weiber so affig haben, wenn man erzählt, dass man auf Rudelbumsen steht. Ist doch nichts schlimmes dran, solange alle Beteiligten volljährig sind und Spaß an dem haben, was da so abgeht. Ich koste mein Leben halt aus, und ich finde, wir Frauen machen sowieso zuviel unser Maul auf. Gott hat uns nun mal drei Ficklöcher gegeben, wieso sollen die Kerle diese also auch nicht alle nutzen können? Arschficken ist ja für echt viele Schlampen immer noch ein Tabuthema. DU meine Güte, wenn die wüssten, wie herrlich sich so ein Bolzen im Anus anfühlt, und dann zeitgleich noch Blasen, boah, ich könnt direkt wieder. Will nicht bis morgen warten, dann steht nämlich die nächste Gruppenfick Party an. Es haben sich insgesamt 27 Männer gemeldet. Ich freu mich so derb drauf. Soviel Ficksahne, die da auf mich wartet. Ich werde vielleicht wieder meine große Glasschüssel mitnehmen und dann können alle darein spritzen. Auch rein pissen, so dass sich der Urin mit dem Schwanzrotz mischt. Und dann muss ich das Gesöff auslutschten, schön langsam, damit ich auch den vollen Geschmack genießen kann.
Wenn die Ficker mir dabei zusehen, werden die meisten von denen gleich wieder hart. Und das zu meiner Freude, weil ich dann weiß, dass es noch nicht zu Ende ist und ich noch mal als das willige Fickstück benutzt werde, ohne Rücksicht. Und wisst ihr, was ich auch immer wieder heiß finde. Wenn ich mein Schwanzroulette spiele.

Schwanzroulette

Dann werde ich die Kerle nacheinander entsaften und dann lasse ich mich vollpinkeln, so richtig derb. Wenn mir die Säfte einfach überall kleben, auch im Haar, und mir die dicken Batzen vom Sperma vom Kinn runter tropfen, auf den Boden, und ich lecke diese dann mit meiner feuchten Zunge ab. Oh ja, ich bin so nass. Magst du nicht zu mir kommen und es mir besorgen? Ich sitze auch oft während dessen da und fingere mich wie wild. Hab schon mal zehn Orgasmen in einer Stunde geschafft. Im Ernst. Ich sagte ja, dass ich wirklich nimmersatt bin. Und meine heißen Sex Orgien, die ziehen sich oft auch über die ganze Nacht hin.
Einmal hatten wir uns alle um 21.00 Uhr getroffen, und haben bis in den Morgen hinein unseren Gelüsten freien Lauf gelassen. Ich hatte danach echt das Gefühl, dass ich mir meine Ficklöcher wieder nähen muss, weil ich so ausgefranst von den ganzen Schwänzen bin, aber musste ich natürlich nicht. Aber vom Gefühl her ist es nach so einem Gruppensex echt, als ob ich meine Beine nicht mehr zusammen bekomme. Und genau das mag ich aber wieder. Denn durch dieses Zwicken und den Druck in meiner feuchten Muschi weiß ich, dass ich mich komplett ausgelebt habe und die nächste Woche auf der Arbeit und im Alltag ganz easy starten kann.

Das nächste Wochenende kommt ja immer, also muss ich auch nie so lange warten, bis man mich wieder sexuell benutzen kann. Mein Arsch ist trotz des vielen Analsex immer noch schön eng. Das sagen mir auch viele von den Kerlen, von denen ich mich hab arschficken lassen. Gezählt hab ich nie, das wäre mir einfach zu viel Arbeit, auch wenn ich mich einfach mal interessieren würde. Einige meiner Teilnehmer bei meinen Gangbangs kommen immer wieder. Andere sind nur ab und zu dabei. Und natürlich kommen auch immer wieder neue Männer dazu. Man erzählt sich das natürlich auch rum. Und so lernte ich schon viele Freunde von Freunden kennen. Ach ja, wie ich es liebe, das pissgeile Luder zu sein, dass nimmersatte Schluckluder, die super enge Arschfotze zu haben oder auch als Bukkake Schlampe der Männerrunde zu dienen. Wenn ich dann im Kreis hocke, oder besser gesagt, ich knie vor denen, die harten Schwänze recken sch mir entgegen und weiß genau, was ich zu tun habe. Meine Mundfotze öffnet sich von ganz allein. Mein Hintern reckt sich nach oben und präsentiert die enge Rosette und die glitschige Muschi, in die beides hinein gerammelt werden kann, so viel, so oft und so hart wie es die Kerle eben wollen. Und am Ende bekomme ich die Belohnung für meine Geilheit, in dem man alles auf mich abspritzt.

Stinkende Pisse und schleimiges Sperma. Oh ja, es erfüllt mich einfach, ich bin so und werde so bleiben. Die pure Lust ist Teil meines Lebens und ich bekomme einfach nie genug von steifen Gliedern, die sich in mich hinein bohren.

Gangbang

Lust auf Kliniksex – CBT und Peniskatheter

Sexy Krankenschwestern helfen dir beim Katheterlegen

sexy Krankenschwester

Die sexy Krankenschwestern helfen dir beim Katheterlegen. Gerade, wenn du auf CBT Sex stehst, und du dir schon immer einmal einen Peniskatheter legen wolltest, dann sind diese erfahrenen Krankenschwestern genau die Frauen, die du brauchst. Stell dir nur einmal vor, du befindest dich in einem Krankenhaus und eine heiße und leicht bekleidetet Krankenschwester kommt auf dich zu und will dir einen CBT Katheter legen. Klar wird mit einem Mal dein Schwanz hart und groß.

Blasenkatheter

Du willst es genießen. Doch die Krankenschwester hat noch etwas anderes mit dir vor. Sie möchte dich zusätzlich leiden lassen und sie möchte dich erleben, wie du ein wenig winselst. Genau das verschafft der heißen und sexy Krankenschwester den Kick. Da sie allerdings genau weiß, was sie macht und wie sie sich auch weiterhin beim Katheterlegen stimulieren kann, wirst du keine bleibenden Schäden davon tragen. Doch Schmerzen wirst du auf jeden Fall erleben. Denn das ist der Fetisch und die Lust deiner sexy Krankenschwester. Erst, wenn sie ihren Patienten ein wenig leiden sieht, geht auch ihr einer ab.
Wenn du dabei auch noch einen dicken und langen, sowie harten Schwanz hast, wird sie feucht zwischen den Beinen. Genau das siehst du aus deinem Krankenbett aus.

Genau das ist es auch, was dich geil macht und deinen Schwanz noch härter. Mit dem Metall Katheter fickt sie dich in deine Harnröhre. Du kannst einfach nicht mehr. Du windest dich vor Geilheit und vor Schmerzen auf dem Bett. Du willst, dass sie damit aufhört. Du möchtest aber auch noch mehr und endlich kommen. Du möchtest abspritzen und deinen Saft für die sexy Krankenschwester beim Katheterlegen und beim Harnröhrenfick vergießen. Doch so leicht wird sie es dir nicht machen. Um ihre Lieblingspatienten kümmert sich die sexy Krankenschwester am liebsten und natürlich auch am längsten. Sie möchte auch dick pflegen. Natürlich nur auf ihre Weise und auf die Art, wie sie es mag. Dich wird sie dabei nicht fragen. Denn alles, was du zu tun hast, ist einfach nur ruhig zu halten, damit sie dich beim Katheterlegen nicht verletzt. Denn dann würdest du noch mehr Schmerzen ertragen müssen und das möchtest du doch bestimmt nicht. Denn sonst kannst du nicht mehr pissen und dir muss ein Blasenkatheter gelegt werden, der auf keinen Fall so angenehm ist, wie der Metallkatheter mit em dich die sexy Krankenschwester gerade in die Harnröhre fickt.

Aber macht dir keinen Gedanken. Da du eh am Bett fixiert bist, wirst du dich eh nicht zur Wehr setzen können. Erst, wenn sie denkt, dass du genug hast, wird sie dich befreien und den Katheter wieder aus deiner Harnröhre ziehen. Genau so etwas und noch viel viel mehr kannst du mit deiner sexy Krankenschwester live erleben. Du kannst ihr von deinem Fetisch und von deinen Vorlieben berichten. Live wird sie dir Anweisungen geben und dich auch Anleiten, wie du dir selbst einen Metallkatheter oder einen Blasenkatheter legen kannst. Auf jeden Fall wirst du bei Ihr voll und ganz auf deine Kosten kommen und endlich deine Lust und deine Bedürfnisse ausleben. Klicke auf ihr Eroprofil. Sie wartet auf dich und will deine sexy Krankenschwester sein, die dir deinen Katheter legt.

Wenn es Dich nicht stört das meine Eheficker dabei zusieht solltest Du dich schnell bei uns melden!

Eroprofil

Geile Oma sucht Hausfreund für Fickbeziehung

Cuckold sucht Lover der die Ehehure fickt und befriedigt

Hi meine Lieben, ich bin die Lisa. Ich bin schon weit über 60 Jahre alt, aber das heißt ja nicht, dass
ich auf das Schönste im Leben verzichten muss oder?

Ich stehe auf Ficken. Ich stehe auf Sperma. Ich stehe auf Natursekt und vor allem auf Deepthroat.

Sex mit notgeiler Oma

Wenn ich einen jungen Mann auf der Straße sehe und er mich anschaut, dann denke ich sofort,
dass ich den haben muss. Ich muss den einfach bekommen und ficken. Meist schaffe ich das auch.
Eigentlich schaffe ich es immer. Wenn ich einen jungen Kerl erst einmal bei mir zu Hause habe,
dann lasse ich den erst wieder gehen, wenn ich sein Sperma geschluckt oder verrieben habe und
er seinen Natursekt auf meine dicken Omatitten gelassen hat, damit ich es verreiben kann.

Meist ist mein Mann, der impotente Sack, der mich nicht mehr ficken kann, nicht dabei.

Der sitzt im Wohnzimmer und schaut sich einen Pornofilm nach dem anderen mit jungen und
schlanken Weibern an. Mich lässt er die jungen Kerle ficken. Wobei einige bestimmt auch gerne mit
meinem Alten die Pornos mit den jungen Weibern sehen würden.

Doch das vergeht den meisten sehr schnell. Vor allem kommen sie bei mir sehr schnell 🙂
Von meinem letzten Wochenende will ich euch erzählen. Mein Mann ist, wie ich schon geschrieben
habe impotent. Er bekommt keinen mehr hoch und ficken kann er auch nicht mehr. Ich kam mal
wieder mit einem jungen Kerl nach Hause und da stand er auch schon im Wohnzimmer. Könnt ihr
euch vorstellen, wie der junge Kerl gezuckt hat, als er meinen Mann sah. Ihm stand die Angst in
den Augen. Der dachte bestimmt, dass er gleich einen in die Fresse bekommt.
Doch mein Mann stand einfach nur da und meinte, dass er heute einmal zusehen will. Er will sehen,
was ich mit dem jungen Kerl mache und wie er seinen Saft auf meine alten, dicken und schlaffen
Hängetitten spritzt. Außerdem möchte er dabei sein, wenn die geilen Natursektspiele beginnen.

Mit dem Begriff konnte der junge Kerl zum Glück nichts anfangen. Dazu war er einfach zu jung und
zu naiv. Zu meinem Glück. Sonst wäre er vermutlich schon viel zeitiger gegangen!
Klar konnte mein Mann zusehen. Das hatte ich mir schon immer gewünscht. Ich will ihn ja zum
devoten Cuckold ausbilden … doch er wollte nie.
Jetzt ist er soweit und ich kann mich richtig gehen lassen. Ich nahm den jungen Kerl mit ins
Schlafzimmer. Mein Mann folgte mir und setzte sich in der Ecke auf den Sessel. Natürlich auch
vollkommen nackt. Da wir schönes weiches und sehr dunkles Licht anhatten, konnten mein
junger Lover und ich meinen Mann kaum sehen. Er hingegen konnte alles sehen und genau
erkennen. Ich fing also an, meinen jungen Lover auszuziehen und ihn auf das Bett zu legen. Ich
beugte mich über ihn und fing an ihn zu küssen.

Zuerst am Hals, dann auf der Brust und dann immer weiter runter. Ich kam irgendwann an
seinem Schwanz an. Der war verdammt hart und ragte in die Höhe. Ich nahm ihn sofort in die
Hand und streichelte mit meinen Fingern über seine Eichel. Kurze Zeit später öffnete ich meinen
Mund und nahm in bis zum Anschlag. Ich saugte und ich leckte. Ich wichste und ich machte.
Der junge Kerl wusste gar nicht, wie ihm geschah.
Doch kommen lassen wollte ich den jungen Kerl noch lange nicht. Ich wollte auch meinen Spaß.
Immerhin wollte ich meinem Mann beweisen, wie ich noch mit über 60 Jahren ficken kann.
Nachdem ich beim Deepthroat seine Lusttropfen in meinem Hals zu spüren bekam, wusste ich,
dass es jetzt Zeit ist, damit aufzuhören. Sonst habe ich auch noch seine Wichse in meinem Magen
und das wollte ich heute nicht. An dem Tag hatte ich etwas anderes geplant.

Aber, dazu kommen wir noch. Ich zog also seinen Schwanz aus meiner Mundfotze und wichst
noch ein wenig. Danach setzte ich mich auf seinen Prügel und begann zu reiten. Meine dicken
alten Titten baumelten dem Kerl die ganze Zeit im Gesicht. Das war auch der Grund, warum
er mich irgendwann versuchte abzuwerfen und auf den Rücken zu legen, damit er mich ficken
und es mir besorgen kann. Man, der konnte ficken. Noch nie hatte ich einen jungen Kerl so
ficken erlebt, wie diesen. Er rammte mir seinen Schwanz nicht nur in meine alte und leicht
behaarte Fotze. Er schob ihn mir auch in meinen Arsch und fickte meinen Darm. Er war
scharf darauf und ich konnte es kaum erwarten, dass er kommt. Als es dann endlich so weit
war, spritzte er mir seinen gesamten Saft auf meine dicken alten Titten. Sofort nahm ich
seinen Schwanz in die Hand und rieb immer heftiger über seine Eichel. Gefleht hat er, dass
ich damit aufhöre, da er sonst pissen würde und ich seinen Natursekt auch noch auf meinem
Körper spüre.

Genau das wollte, ich wollte seine Pisse auf meinen alten Titten spüren und diese mit seinem
Sperma verreiben. Es dauert nicht lange und er pisste los. Gut, dass junge Kerle, wie junge
Hunde sind und ihre Blase nicht unter Kontrolle haben. Meine Titten waren vollkommen nass.
Als ich ihn losließ, ist er sofort aufgesprungen, hat sich seine Klamotten geschnappt und ist
gegangen. Auch, was sage ich. Er ist geflüchtet. Er rannte, so schnell er nur konnte. Auf einmal
hörte ich es auf dem Stuhl schnaufen. Ich hatte ganz vergessen, dass mein Mann auch noch da
ist. Er kam auf mich zu. In seinen Augen war ein Glanz, den ich schon lange nicht mehr
gesehen hatte. Er leckte über meinen alten Körper. Er verschlang die Pisse und das Sperma
von dem jungen Kerl. Er leckte alles sauber und danach noch meine Fotze. Ich hatte endlich
einmal wieder einen Orgasmus von meinem Mann bekommen. Also ihr jungen Kerle.

Meldet euch bei mir. Ich will wider einen Höhepunkt durch meinen Mann erleben. Fickt mich
durch. Spritzt mich an und pisst auf mich. Das macht meinen Mann scharf und ich kann endlich
wieder kommen.

Melde Dich gratis an und schreibe mir

LG Blasinstrument

Oma und Hobbynutte fickt mit jedem

Ich bin eine dauergeile Oma und Hobbynutte.

Das Aussehen von einem Mann ist mir eigentlich egal. Auch das Alter von dem Kerl ist mir nicht wichtig. Ich will einfach nur gefickt werden und ich will das Sperma von dem Kerl in meinen Löchern spüren. Ich bin dazu gekommen, weil mein Mann mich für eine Jüngere verlassen hat. Ich war am Boden zerstört und wusste nicht, was ich machen wollte. Ficken wollte ich schon immer gerne. Auch mit meinem Ex. Nur leider stand er nicht auf meinen reifen Körper und wollte mich nicht mehr beglücken.

omafotze

Naja, wie dem auch sei. Diese Zeiten sind nun endlich vorbei und ich kann machen, was ich möchte. Ich will euch einmal von meiner besten Fickgeschichte erzählen, die ich bis jetzt erlebt habe. Es fing alles damit an, dass ich mich im Internet in einer Sex-Community angemeldet habe. Ich wusste nicht genau, was mich erwarten wird. Ich habe das einfach einmal so gemacht, weil ich einen Mann zum Ficken finden wollte.

Es dauert auch nicht lange und es meldete sich ein Kerl aus meiner Stadt, der im Alter meines Sohnes ist. Er wollte mich unbedingt treffen und er wollte meine alte Möse ficken. Ich wusste nicht genau, ob er ich einfach nur verarschen wollte oder ob er mich wirklich haben und verwöhnen wollte. Aber ich habe mich auf ihn eingelassen. Zum Glück kann ich nur sagen. Er war der beste Lover, den ich bis jetzt hatte. Wir trafen uns zuerst auf einen Parkplatz auf der Autobahn. Er kam nicht aus meiner Stadt. Er wohnte etwas weiter weg. Es hatte mich schon verwundert, dass er überhaupt mit dem Auto so weit fahren wollte, um mich zu sehen. Aber, das war seine Sache. Als ich auf dem Parkplatz stand und auf ihn wartete, fragte ich mich, ob er überhaupt kommt. Aber er war schon da. Ich sah ihn nur nicht. Er hatte mich von seinem Auto aus beobachtet und seinen Schwanz schon einmal bereit gemacht.
Als er richtig scharf war, so sagte er es mir später, ist er auf mich zugegangen. Er legte mir einfach seine Hände auf meinen Arsch und gab mir einen Kuss auf die Wange. Ich war vielleicht geschockt. Aber dieser erste Schock verebbte, als ich ihn sah. Er war jung, er war knackig und er sah verdammt gut aus. Dieser Kerl hätte jede Frau haben können, aber er wollte mich. Ich zögerte auch nicht lange und legte ihm sofort meine Hand an seinen Schwanz.

Man war der hart und groß. Er fragte mich, ob wir uns nicht in das Waldstück zurückziehen wollen. Klar warum nicht, dachte ich mir. Ohne, dass ich ihm eine Antwort gab, nahm er meine Hand und nahm mich mit. Wir gingen ein wenig, bis wir tief genug im Wald waren. Er kam auf mich zu, nahm meine Hand, legte sie an seinen Schwanz und begann mich zu küssen. Ich war hin und weg. Alleine das konnte der junge Kerl schon verdammt gut. Ich massierte seinen Prügel und öffnete nach nicht einmal einer Minute seine Hose. Ich musste dieses Prachtexemplar in seiner Hose einfach sehen.
Als er vollkommen nackt vor mir stand und sein Schwanz in die Höhe ragte, legte ich erneut Hand an und begann zu wichsen. Er stöhnte dabei immer lauter und knetete meine dicken und schlaffen Hängeitten. Ich wollte nur noch das Eine. Ich wollte nur noch ficken. Ich wollte seinen Prügel in mir spüren und seine Wichse bekommen. Er wollte das Gleiche. Er legte mich auf den Rücken, hob meinen Rock und stieß mir seinen Schwanz in meine Fotze. Da ich nicht geahnt hatte, dass ich an dem Tag schon ficken würde, hatte ich mich nicht rasierte. Meine grauen Schamhaare ragten ihm entgegen und machten ihn noch schärfer. Dieser junge Kerl war ein Glückgriff für mich. Er fickte mich richtig durch.

Noch nie hatte ich in meinem Leben so einen geilen Fick bekommen. In verschiedenen Stellungen besorgte er es mir. Sogar mein Arsch, der bis zu dem Zeitpunkt noch Jungfrau war, nahm er und es war geil. Er schob mir seinen dicken Prügel bis zum Anschlag in meinen alten Arsch und fickte ihn richtig durch. Er hat wirklich extrem lange durchgehalten und ich hatte endlich wieder die Möglichkeit zu kommen. So ein geiles Gefühl hatte ich jahrelang nicht verspürt. Dieser junge Kerl wusste genau, wie er mich bumsen muss. Er rammelte, wie ein wilder und verschaffte mir einen Höhepunkt nach dem Anderen. Kurz bevor er kam, zog er seinen Schwanz aus meinem Arsch und spritze mir seinen Saft in mein Gesicht. Ich versuchte, noch seinen Prügel in den Mund zu nehmen und alles aus ihm zu saugen. Ich war immer noch verdammt geil und wollte mehr. Als wir beide fertig waren, zogen wir uns an und gingen wieder zum Auto. Ich fragte, ob er noch zu mir kommen will und bleiben möchte. Er meinte nur, dass er keine Zeit hat, und war weg.

Ich habe den Kerl leider nie mehr zu sehen bekommen. Weder in der FickCommunity, noch hat er meine alte Fotze noch einmal gefickt. Er war, wie vom Erdboden verschwunden. Ich frage mich noch heute, ob das nur ein Traum war. Ich weiß nur eines. Es war so geil, dass ich das noch einmal haben will. Ich habe in der letzen Zeit auch schon viele Kerle gehabt. Aber so besorgen, wie er konnte es mir keiner.

Vielleicht kannst du das ja.

Wenn du auf alte Frauen stehst, die dicke geile Hängetitten und eine immer nasse Fotze haben, melde dich hier kostenlos an und schreibe mir.

Lass uns treffen und lass dich von mir heftig abficken.